Berliner Preis für Zivilcourage geht nach Chemnitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Jedes Jahr zeichnet der Förderverein des Holocaust-Mahnmals engagierte Menschen aus. Der Preisträger in diesem Jahr will die Ehrung nur stellvertretend annehmen.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    4
    gelöschter Nutzer
    24.10.2019

    Was hat jetzt das Bürgerfest mit "Zivilcourage " zu tun?