Ein Rapper und sein Blick auf die Schwerkraft

Wenige Hundert Zuhörer haben das vorerst letzte Konzert am Marx-Monument miterlebt. Der Musiker befasste sich mit dem "Lügenpresse"-Vorwurf.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    4
    dwt
    04.10.2018

    Oh gott @hinterfragt...

    Wer so besorgt ist, sollte sich langsam um seine eigene Gesundheit Sorgen.
    Euer Sorgenprogramm ist schon nicht mehr lächerlich.

  • 3
    9
    Hinterfragt
    04.10.2018

    "... Cannabis-Geruch steigt in die Nase..."
    Hab's zehn mal gelesen, es steht so wirklich da!

    Ich glaub es hackt!
    Und da hat man nichts getan ???