Gellert und die 250: Die Fabel lebt weiter

Das Hainichener Museum hat vorerst nur das erste Vierteljahr ausgeplant. Im Mittelpunkt steht dabei ein runder Geburtstag. Danach wird sich der letzte Bewohner des Hauses verabschieden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.