Kügelchen könnten beim Teekochen den Beutel ersetzen

Abwarten und Tee trinken - von dieser Devise hält ein Erfinder aus Hessen nicht viel. Ihn störte das herkömmliche Teebrühen. Daher hat er eine Form der Zubereitung entwickelt, die ohne Beutel auskommt.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    CPärchen
    11.05.2019

    Wenn ich die in Plastikspendern befindlichen Teebälle herumtrage, habe ich doch schlechteren Abfall, als mit kompostierbarem Teebeutel. Das verstehe ich nicht.

    Aber alles, was die Leute von zuckerhaltigen Getränken abhält, finde ich gut



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...