Polizei ermittelt wegen Gefährdung

Crossen.

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei. Grund ist ein Verkehrszeichenfuß, der auf der Altenburger Straße im Zwickauer Stadtteil Crossen lag. Am zeitigen Sonntagmorgen befuhr ein 45-jähriger VW-Fahrer die Straße in Richtung Zentrum und fuhr in Höhe des Hausgrundstücks 5 über den dort abgelegten Verkehrszeichenfuß. Dabei wurde die Felge des Autos beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen könnten Unbekannte den Verkehrszeichenfuß auf der Fahrbahn abgelegt und sich anschließend entfernt haben, sagte Christian Schünemann, Sprecher der Polizeidirektion Zwickau. (ja)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.