Weiter Hoffnung auf ein besseres Abitur

Werdau.

Ein angepassteres Abitur fordern die Zwölftklässler des Werdauer Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums auch weiterhin. Nach der geschriebenen Prüfung kritisierten viele die unzureichende Arbeitszeit und die Aufgabenstellungen des Matheabiturs, und einige Schüler des Jahrgangs verlangten eine angemessenere Benotung. Doch auch nach Bekanntgabe der Ergebnisse am vergangenen Donnerstag gibt es noch kein Ergebnis. "Bisher haben wir bezüglich der Petition noch keine Antwort vom Kultusministerium erhalten", sagt Niklas Günther, der die Fakten für den Beschwerdebrief zusammengetragen hatte. (trhe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.