Wer klaut denn einen DDR-Beutel aus dem Museum?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Es müssen nicht gleich die Juwelen aus dem Grünen Gewölbe sein. Manche Leute brauchen einfach alles. Zum Beispiel Stoffeinkaufsbeutel aus DDR-Zeiten, bestätigt Museumschefin Marina Palm.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    Interessierte
    01.12.2019

    Das tollste war das Aschenbrödel-Kleid , was man ´sogar´ wieder zurück gegeben hat , kaum zu glauben …

  • 6
    0
    ChWtr
    01.12.2019

    Ich denke, das Museum schaue ich mir bei Gelegenheit auch mal an. Wer so einen Dederon-Beutel klaut, hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Was mittlerweile alles geklaut wird, geht sowieso auf keine Kuhaut. Bei mir vor Kurzem ein Hotelhandtuch in der Sauna. Muss man nicht verstehen, wobei - für diese Sorte Mensch geht mein Verständnis gegen Null.