Fahrplanaushänge nach Kritik korrigiert

Zum jüngsten Fahrplanwechsel des Nahverkehrs waren auch die Informationen an den Haltestellen umgestaltet worden. Jetzt rudert die CVAG zurück.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    mops0106
    12.06.2020

    Apropos Freundlichkeit: Ich habe in den letzten Monaten auch mehrere unschöne Erlebnisse mit einzelnen Fahrern gehabt. Zweimal hat man mich an der Zenti bis an die hintere Tür kommen lassen und diese dann genau in dem Moment geschlossen. Und an meiner Ausstiegshaltestelle wird, auch wenn Platz vorhanden ist und kein Schnee liegt, oft nicht nah genug an den Bordstein gefahren, so dass ich als kleiner und nicht gesunder Mensch Probleme beim Aussteigen habe.
    Meine zwei Anfragen vor 2-3 Jahren an den Fahrgastbeirat sind auch unbeantwortet geblieben.

  • 6
    5
    ArndtBremen
    11.06.2020

    @fnor: Freundlichkeit und CVAG sind 2 Paar völlig unterschiedliche Schuhe.

  • 6
    4
    MuellerF
    11.06.2020

    Wirklich benutzerfreundlich ist auch das überarbeitete Design nicht: wieso kann man die Haltestellen nicht in normaler waagerechter Schreibweise links an den Rand packen & dafür die Spaltenbreite der Fahrzeiten verkleinern? Platz wäre dafür genug.

  • 10
    0
    fnor
    11.06.2020

    Nach den Fahrplänen jetzt noch die menschliche Auskunft an der Zenti verbessern. Wenn man eine Frage zum Abfahrtssteig des Regionalverkehrs hat, nicht sagen: "Das ist RVE, das geht uns nichts an." Letztlich kommt der Fahrgast mit der CVAG zur Zenti. Wenn er den Umstieg nicht findet, fährt er mit dem Auto die gesamte Strecke also auch ohne CVAG.